Hygienekonzept  

   

Sponsor GVO Versicherung

   

   

   

   

Startseite

Bericht: 1. Herren in der Vorbereitung

Details

Seit dem 23. Juli 2011 befindet sich die 1. Herrenmannschaft der HSG Neuenburg/Bockhorn in der intensiven Vorbereitung auf die kommende Saison in der Landesliga Weser-Ems. Nach dem Abgang des Haupttorschützen Simon Carstens zum Oberligisten TSG Hatten/Sandkrug muss eine gewaltige Lücke geschlossen werden die vor allem auf die Schultern mehrerer Akteure verteilt werden soll. Neuzugänge für die kommende Saison stehen insoweit fest, dass die vier A-Jugendlichen (Nils Praßel, Nils Stulke, Finn Janßen und Kevin Langer) in die Mannschaft weiter integriert wurden. Da diese in letzten Saison bereits Teil der Mannschaft waren, geht die HSG trotz des Abgangs mit einem eingespielten Kader in Saison. Vier bis fünf Mal die Woche hat Trainer Bernd Frosch seiner Männer zu den verschiedensten Einheiten gebeten. Dabei ging es im Sand, Wald und Halle auf beinahe allen Belägen zur Sache. Spinning-Einheiten und Trainingsspiele (ausschließlich gegen höherklassige Mannschaften) rundeten das Angebot ab.

Nachdem ein Testspiel gegen den Verbandsligisten HSG Varel II von den Gästen kurzfristig abgesagt wurde, bestritt die Mannschaft erst am Donnerstag, 11. August 2011 das erste Testspiel. Bei diesem Testspiel hatte man den Oberligisten HG Jever/Schortens I zu Gast. Man unterlag der Mannschaft zwar mit fünf Toren (Ergebnis 25:30), konnte aber vor allem in der Abwehr gute Akzente setzen. Lediglich im Angriff machte sich der Abgang von Simon Carstens bemerkbar und Jever kam nach Fehlern im Angriff vor allem über Tempogegenstöße zu schnellen Torerfolgen.

Zwei Tage später (Samstagabend) stand das Ablösespiel von Simon Carstens gegen den Oberligisten TSG Hatten/Sandkrug auf dem Programm. Auch hier verlor die HSG erwartungsgemäß gegen den Favoriten. Allerdings konnte auch hier das Ergebnis gerade aufgrund einer starken Deckung im Rahmen gehalten werden. Bei der 19:24-Niederlage zeigte sich die HSG auf einen guten Weg.

Am Sonntag absolvierte die HSG das dritte Testspiel binnen vier Tage und trat bei der TuS Haren an. Gegen den Verbandsligisten konnte man das Spiel zwar wieder nicht gewinnen, doch führte man über weite Strecken das Spiel an, ehe kurz vor Schluss die Kraft nicht mehr ganz ausreichte und man sich dem Gegner knapp geschlagen geben musste (Ergebnis 25:27). Trainer Frosch zeigte sich dennoch zufrieden und freut sich vor allem auch über die gute und ausgelassene Stimmung innerhalb der Mannschaft, die aber auch den nötigen Ehrgeiz zeigt, um eine erfolgreiche Saison zu spielen.

Nach weiteren intensiven Trainingseinheiten standen am vergangenen Wochenende weitere Spiele auf dem Programm. Am Samstagabend trat die Mannschaft gegen die Mannschaft der SG Altona an, welche sich zum wiederholten Male hier in Neuenburg im Trainingslager befanden. Gegen die, vom ehemaligen Neuenburger Spieler Mirco Dehmel trainierte Mannschaft, hatten die Frosch-Schützlinge wenig Probleme. Von Anfang bis Ende dominierten sie den Hamburger Bezirksligisten und konnten gestützt auf zwei starke Torhüterleistungen auch im Angriff vieles ausprobieren. Am Ende stand ein deutlicher 36:15-Sieg zu Buche, welche aber nicht zu hoch bewertet werden darf, da die Mannschaft aus der Hansestadt bereits seit 10:00 Uhr etliche Trainingseinheiten absolviert hatte.

Am darauffolgenden Sonntag trat die Mannschaft in Rastede zu einem Vorbereitungsturnier an. In der Vorrunde hatte die Mannschaft es mit Gastgeber VfL Rastede (Weser-Ems Liga), TSG Hatten Sandkrug (A-Jugend Oberliga) und der HSG Varel II (Verbandsliga) zu tun. Nach dem intensiven Vorbereitungsprogramm war die Leistung an diesem Tag nicht mehr ganz so zufriedenstellend, dennoch reichte es aber die Gegner allesamt zu besiegen, um so als Gruppenerster im Finale gegen den Gruppenersten der anderen Gruppe zu stehen. Dies war die Mannschaft von SG Friedrichsfehn/Petersfehn (Verbandsliga). Hier reichte die Kraft nicht mehr ganz, zumal auch einige Spieler mittlerweile angeschlagen waren, so dass der Gegner am Ende verdient mit 15:8 siegte. Insgesamt ist man mit dem zweiten Platz sehr zufrieden, da man bereits vor dem Turnier genau mit diesem Turnierverlauf gerechnet hatte. Außerdem war es durchaus interessant zu beobachten, wo die übrigen Mannschaften stehen.

Neben dem Freundschaftsspiel gegen den SV Werder Bremen steht am Donnerstag vor Saisonbeginn der letzte Test gegen den Verbandligisten Tvd Haarentor auf dem Vorbereitungsplan, ehe am kommenden Samstag (03.09.2011) das erste Saisonspiel zu bestreiten ist. Im Heimspiel erwartet man den TV Bissendorf-Holte II. Hier sollen gleich die ersten Punkte ergattert werden, da man in den folgenden vier Spielen ausschließlich auswärts antreten wird und man mit zwei Punkten sicherlich befreiter aufspielen kann. Anpfiff ist um 19:30 Uhr in der Halle Neuenburg.

Kurz vor der Saison lässt sich also feststellen, dass die Mannschaft nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch außerhalb davon wieder zu einer Einheit zusammengewachsen ist. Die A-Jugendlichen haben problemlos in die Mannschaft gefunden und man freut sich auf eine tolle, spannende und hoffentlich erfolgreiche Saison. Als Saisonziel gibt man zunächst den Klassenerhalt aus, da man nach dem Abgang des letztjährigen Haupttorschützen auch erst mal sehen muss, wie Mannschaft im Ligaalltag bestehen kann. Da man aber in der Vorbereitung schon hervorragende Ansätze gesehen hat, geht man ausgesprochen optimistisch in die neue Landesliga-Saison. Wir freuen uns drauf!

Vorbericht: 1. Herren - TV Bissendorf-Holte II

Details

Vorschau Landesliga WE Männer
HSG Neuenburg/Bockhorn vs. TV Bissendorf/Holte 2

Die Landesliga-Herrenmannschaft der HSG Neuenburg/Bockhorn startet am Samstag in der Neuenburger Sporthalle in die neue Saison. Gespannt dürfen die Zuschauer sein, wie die Frosch-Schützlinge den abermaligen Verlust von Leistungsträgern verkraftet. Vier Spieler aus der eigenen A-Jugend wurden in Kader der 1. Herren eingebaut, wobei abzuwarten  ist, wie schnell sich die A-Jugendlichen an den rauen Handballalltag im Männerbereich gewönnen. Von der Vorbereitung in den letzten Wochen ist Trainer Bernd Frosch sehr angetan, der kleine Kader hat durch tollen Einsatz und fast hundertprozentiger Trainingsbeteiligung überzeugt. Besonders in den Vorbereitungsspielen gegen höherklassige Mannschaften, ließ die junge Truppe ihr Potential aufblitzen. Der TV Bissendorf/Holte 2, Gegner am Wochenende, ist insofern schwer einzuschätzen, da der Trainer der Gäste, Ingo Berkefeld,  ebenfalls viele A-Jugendliche in seinen diesjährigen Kader  eingebaut hat. Somit hat sich die Mannschaft aus dem Osnabrücker Land zum Vorjahr entscheidend verändert. In der letzten Saison errangen die Neuenburger gegen den TV einen Sieg und ein Unentschieden. Die Zuschauen können sich auf eine spannende Auseinandersetzung  beider Mannschaften freuen.  Im Anschluss an das Spiel lädt die HSG alle Zuschauer zum Grillen beim benachbarten Vereinsheim ein. Spielbeginn 19.30 Uhr in der Sporthalle Neuenburg, Astede.

Bericht: 1. Herren - TV Bissendorf-Holte II

Details

Landesliga Weser Ems Männer

HSG Neuenburg/Bockhorn vs. TV Bissendorf/Holte 2 31:33

Eine durchaus vermeidbare Niederlage mussten die Neuenburger Handballer am Samstagabend in der Neuenburger Sporthalle zum Saisonauftakt hinnehmen. In einem über sechzig Minuten kampfbetonten Landesliga Spiel unterlagen die Frosch-Schützlinge dem TV Bissendorf/Holte in der Endphase knapp mit 33:31. In der Schlussphase fehlte der HSG Neuenburg/Bockhorn einfach die Kraft und Konzentration, um die spielentscheidenden Tore zu machen. Die Neuenburger hatten im ersten Spielabschnitt leichte Vorteile und lagen bis zur 15. Minute mit 12:10 und bis zur 20. Minute mit 15:13 vorn. Doch die Gäste aus Bissendorf blieben dran, da ihnen immer wieder leichte Tore gelangen. Die Abwehr der Neuenburger hatte mit dem TV Bissendorf/Holte teilweise große Probleme. Dieses verhinderte, dass es den Südfriesländern nie gelang, einen größeren Vorsprung mit mehr als zwei Toren herauszuspielen. Nach einem zwischenzeitlichen Rückstand der Neuenburger bis zur 24. Minute (15:16), konnten sich die HSG doch noch die Pausenführung mit 18:17 erkämpfen. Unmittelbar nach der Halbzeitpause, gerieten die Neuenburger erstmalig auf Grund von technischen Fehlern im Angriff unter Druck. Nach dem 19:18 der Neuenburger in der 31. Minute, gelang es dem TV Bissendorf/Holte, vier Tore in Folge zu erzielen und mit 22:19 bis zur 33. Minute in Führung zu gehen. Die HSG hielt dagegen und es gelang ihr wiederum, das Ergebnis bis zur 35. Minute auf 20:22 und bis zur 40. Minute auf 23:24 zu verkürzen. Durch ihren starken Spielmacher Jochen Silk konnten sich die Neuenburger bis zur 45. Minute die Führung mit 26:25 zurückholen. Nun begann die hart umkämpfte Endphase des Spiels und die Neuenburger gerieten unter Druck. Nach dem 27:28 in der 50. Minute, ließen die Neuenburger ihrerseits einige klare Torchancen aus (darunter auch einen 7 Meter). Die Gäste dagegen nutzen ihre Chancen, sodass sie sich eine knappe Führung heraus spielen konnten. Diese verteidigten sie bis zum Schluss mit allen Mitteln. Der jungen Neuenburger Mannschaft, kann man keinen Vorwurf machen, sie hat in diesem wirklich Kräfte zehrendem Spiel, alles gegeben und ist bis an die Schmerzgrenze gegangen.

Torfolge: 5. Minute 4:3, 10. Minute 9:7, 15. Minute 12:10, 20. Minute 15:13, 25. Minute 15:16, 30. Minute 18:17, 35. Minute 20:22, 40. Minute 23:24, 45. Minute 26:15, 50. Minute 27:28, 55. Minute 28:30, 60. Minute 31:33

Zeitstrafen: Neuenburg 5, Bissendorf 5

Neuenburg spielte mit Lars Buschmann, Nils Praßel im Tor, Nils Stulke, Steffen Silk 3, Volker Kube 1, Finn Janßen 2, Jochen Silk 8/7, Tobias Kache 2, Kevin Langer 2, Ralf Sies 3, Thorben Gärtner 10.

Bericht: HSG Wilhelmshaven II - 1. Herren

Details

Mit einer erneut knappen Niederlage und einer gehörigen Portion Wut im Bauch kehrten die Landesliga Handballer der HSG Neuenburg/Bockhorn vom Punktspiel aus Wilhelmshaven zurück. Die Reserve der HSG Wilhelmshaven spielte allen Unkenrufen zum Trotz mit Ihrer starken eingespielten Mannschaft aus der Vorsaison. Dennoch konnte die junge Neuenburger Mannschaft das Spiel stets offen gestalten. Während der gesamten Spielzeit gelang es keiner Mannschaft, sich mit mehr als zwei Toren abzusetzen. Zur Pause stand es leistungsgerecht 16 : 16. Auch nach Wiederanpfiff blieb das Spiel sehr eng, wobei die Neuenburger aufgrund einiger toller Paraden( u.a. einen Siebenmeter) des Nachwuchstorhüters Nils Praßel zum Spielende mit zwei Toren in Führung gingen. In dieser Phase übernahm der glänzend aufgelegte erst 17jährige Kevin Langer Verantwortung und erzielte 4 seiner insgesamt 9 Tore. Zwei vergebene Großchancen brachten den Gegner wieder auf 29 : 29 heran. Ein klares Klammern von hinten gegen Spielmacher Jochen Silk 15 Sekunden vor Schluß wurde von den ansonsten souverän pfeifenden Schiedsrichtern nicht geahndet, statt des fälligen 7Meters lief das Spiel weiter, und der Gegner erzielte per Gegenstoß den Siegtreffer. Trotz der Niederlage zeigte sich Trainer Frosch nicht vollends unzufrieden, denn spielerisch macht die junge Truppe in kürzester Zeit große Fortschritte und zeigt somit Steigerungspotential.

Torschützen: Kevin Langer 9, Thorben Gärtner 8, Jochen Silk 5, Ralf Sies 3, Steffen Silk 2, Volker Kube 2

 

 

 

Vorbericht: TV 01 Bohmte - 1. Herren

Details

Vorschau Landesliga WE Männer

TV 01 Bohmte vs. HSG Neuenburg/Bockhorn

Vor keiner leichten Aufgabe stehen in der Landesliga die Neuenburger Handballer im Auswärtsspiel, am Samstagabend, beim TV 01 Bohmte. In der sehr engen Sporthalle in Bohmte, gelten daher die Gastgeber als sehr heimstark und werden versuchen, diesen Vorteil zu nutzen. Die Bohmter konnten zwar in dieser Saison ebenfalls noch keinen Sieg einfahren, dennoch sollten die Frosch-Schützlinge vor diesem Gegner gewarnt sein. Nach der hohen Auftaktniederlage mit 35:22 in Marienhafe, hat sich der TV 01 Bohmte aber leistungsmäßig, in den darauf folgenden Spielen steigern können. Die HSG Neuenburg/Bockhorn hat trotz ihrer knappen Niederlagen in den beiden ersten Punktspielen keinesfalls enttäuscht und gute Leistungen gezeigt. Vor allem die beiden Youngster Kevin Langer und Nils Praßel überraschten mit ihren starken Leistungen. Somit werden die Südfriesländer auch in dieses Spiel hochmotiviert gehen und über eine kämpferische Einstellung versuchen, zum Erfolg zu kommen. Trainer Bernd Frosch kann auf den Kader der letzten Wochen zurückgreifen. Spielbeginn um 19.30 Uhr, in der Sporthalle Jahnstraße.

Bericht: TV 01 Bohmte - 1. Herren

Details

Landesliga Weser Ems Männer

TV 01 Bohmte vs. HSG Neuenburg/Bockhorn 30:30

In einem über 60 Minuten umkämpften Landesligaspiel, trennten sich am späten Samstagabend der TV01 Bohmte und die HSG Neuenburg/Bockhorn, im Sportzentrum Jahnstraße in Bohmte, leistungsgerecht mit 30:30. In einer sehr fairen Partie, hätte das Ergebnis letztlich auch anders ausfallen können. Beide Mannschaften hatten durchaus die Möglichkeit, das Spiel für sich zu entscheiden. Die Neuenburger hatten in der ersten Spielhälfte klare Vorteile und lagen bis zur 25. Minute bereits mit 14:11 vorn. Dieser Vorsprung hätte wesentlich höher ausfallen müssen, aber die Frosch-Schützlinge vergaben in der ersten Spielhälfte gleich reihenweise klare Torchancen. Dadurch verschenkten die Südfriesländer eine eindeutige Halbzeitführung. Nach dem die HSG Neuenburg/Bockhorn zur Halbzeitpause noch mit 16:15 geführt hatte, gerieten sie im zweiten Spielabschnitt mächtig unter Druck. Über 17:17 in der 35. Minute und dem 20:20 in der 40. Minute, konnten sich die Gastgeber bis zur 48. Minute auf 26:22 absetzen. In diesem Spielabschnitt viel eine Zeitstrafe (45. Minute) gegen den überragenden Neuenburger Spielmacher Jochen Silk. Den Bohmtern gelang es nun, den herausgespielten Vorsprung bis zur 54. Minute auf 29:24 auszubauen. Die Neuenburger gaben sich aber nicht auf und zeigten sich kämpferisch. Ein Torwartwechsel auf Neuenburger Seite in der 55. Minute (Florian Prill kam für den starken Lars Buschmann) schien die Gastgeber zu verunsichern. Mit tollen Paraden von Florian Prill und schnell ausgeführten Angriffen, setzten die Neuenburger den Gegner so unter Druck, dass es der HSG gelang den Vorsprung noch in den letzten Spielminuten zu verkürzen. Über ein 29:26 (56. Minute), 29:27 (57. Minute), 29:28 (58. Minute), 30:28 (59. Minute) gelang es den Neuenburgern, wenige Sekunden vor dem Abpfiff den Ausgleichstreffer zu erzielen.

Torfolge: 5. Minute 2:3, 10. Minute 3:4, 15. Minute 7:8, 20. Minute 11:11, 25. Minute 11:14, 30. Minute 15:16, 35. Minute 17:17, 40. Minute 20:20, 45. Minute 22:21, 50. Minute 26:23, 55. Minute 29:25, 60. Minute 30:30

Zeitstrafen: TV 01 Bohmte Fehlanzeige, Neuenburg 2,

Neuenburg spielte mit Lars Buschmann, Florian Prill im Tor, Nils Stulke 1, Steffen Silk 3, Volker Kube 1, Finn Janßen, Jochen Silk 8/1, Tobias Kache 1, Kevin Langer 3, Ralf Sies 5, Thorben Gärtner 7, Titus Klaudius 1, Stefan Sondermann,

 

Vorbericht: HSG Delmenhorst - 1. Herren

Details

Vorschau Landesliga WE Männer

HSG Delmenhorst vs. HSG Neuenburg/Bockhorn

Im dritten Auswärtsspiel in Folge stehen die Neuenburger Handballer in der Landesliga vor einer weiteren schwierigen Aufgabe. Bei der HSG Delmenhorst wird es für die Frosch-Schützlinge am Samstagabend in der Sporthalle „Am Stadion“, kein Spaziergang werden. Es muss bei der HSG Neuenburg/Bockhorn schon alles zusammen passen, wenn man beim Tabellendritten zum Erfolg kommen will. Die HSG Delmenhorst, die im Gegensatz zu den Neuenburgern noch kein Auswärtsspiel in dieser Saison bestritten hat, konnte ihre beiden Heimspiele sicher gewinnen. Die Neuenburger werden in Delmenhorst auf eine ebenfalls junge Mannschaft treffen, sodass die Zuschauer garantiert eine spannende Auseinandersetzung zu sehen bekommen. Die Neuenburger, die in diesem Spiel auf ihren Torwart Florian Prill verzichten müssen, da dieser am Wochenende am „Köln-Marathon“ teilnimmt, können aber wieder auf Nils Praßel zurückgreifen. Verzichten muss Trainer Bernd Frosch dagegen in jedem Fall auf Titus Klaudius, der in Bohmte zum ersten Male in dieser Saison zum Einsatz kam und einen starken Eindruck hinterließ. Dennoch ist man auf Seiten der Neuenburger zuversichtlich, da man in den bisherigen Auswärtsspielen einen starken Eindruck hinterlassen hat. Spielbeginn 19.00 Uhr.

Bericht: HSG Delmenhorst - 1. Herren

Details

Landesliga Weser Ems Männer

HSG Delmenhorst vs. HSG Neuenburg/Bockhorn 28:24

Ein spannendes Landesligaspiel sahen die Zuschauer am Samstagabend in der Delmenhorster Sporthalle „Am Stadion“. In diesem Spiel bestimmten die HSG Neuenburg/Bockhorn im ersten Spielabschnitt über weite Strecken das Geschehen und konnten sich nach einer hektischen Anfangsphase bis zur 17. Minute, eine knappe Führung mit 8:6 herausspielen. Bereits zu diesem Zeitpunkt ließen die Frosch-Schützlinge viele Chancen aus und dieses setzte sich auch in der Restspielzeit fort. Trotz der vielen ausgelassenen Chancen gelang es den Neuenburgern, sich über 11:8 (24. Minute) und 15:10 (29.Minute), eine deutliche Führung bis kurz vor der Halbzeitpause herauszuspielen. Eine Zeitstrafe in der 29. Minute gegen die Südfriesländer, nutzen die Gastgeber und verkürzten das Zwischenergebnis bis zur Halbzeitpause auf 15:11. Bei Verwertung ihrer Chancen, hätte die HSG Neuenburg/Bockhorn bis zum Halbzeitpfiff wesentlich höher führen können. Eine weitere Zeitstrafe vier Sekunden nach Wideranpfiff gegen die HSG Neuenburg/Bockhorn, konnte die HSG Delmenhorst nutzen und den Spielstand bis zur 35. Minute auf 17:15 verkürzen, zumal die Südfriesländer in der 34. Minute eine weitere Zeitstrafe erhielten. Nun gerieten die Neuenburger mächtig unter Druck, zumal die Gastgeber auch in der Deckung kräftig zulangten. Da die Neuenburger in den ersten 10. Minuten der zweiten Spielhälfte nur zwei Tore erzielten, gelang es den Delmenhorster bis zur 40. Minute, den Ausgleich zum 17:17 zu erzielen. Nach dem 20:20 in der 47. Minute, konnte sich die Frosch-Truppe mit 21:20 (48. Minute) letztmalig die Führung holen. Die Gastgeber nutzten in der Schlussphase ihre Chancen einfach besser und setzten sich bis 56. Minute auf 25:23 ab. Klare Einschussmöglichkeiten, darunter einen Siebenmeter, wurde in diesem wichtigen Spielabschnitt von den Neuenburgern leichtfertig vergeben. Ein Fiasko für die Neuenburger in der 58. Minute, gleich drei Zeitstrafen nahmen den Neuenburgern jegliche Chancen, dem Spiel in den Schlussminuten noch eine Wende zugeben. So viel die Niederlage verständlicherweise mit 28:24 zu hoch aus.

Torfolge: 5. Minute 2:2, 10. Minute4:3, 15. Minute 4:5, 20. Minute 7:9, 25. Minute 9:11, 30. Minute 11:15, 35. Minute 15:17, 40. Minute 17:17, 45. Minute 19:19, 50. Minute 22:21, 55. Minute 24:22, 60. Minute 28:24

Zeitstrafen: HSG Delmenhorst 4, Neuenburg 6,

Neuenburg spielte mit Lars Buschmann, Nils Praßel im Tor, Steffen Silk 1, Volker Kube, Finn Janßen 2, Jochen Silk 9/7, Tobias Kache 1, Kevin Langer 4, Ralf Sies 1, Thorben Gärtner 6, Stefan Sondermann,

 

Vorbericht: TV Dinklage - 1. Herren

Details

Vorschau Landesliga WE Männer

TV Dinklage vs. HSG Neuenburg/Bockhorn

Zu Gast ist die HSG Neuenburg/Bockhorn am Samstagnachmittag beim Tabellenzweiten der Landesliga Weser-Ems. Das Spiel beim TV Dinklage ist das vierte Auswärtsspiel für die Neuenburger Handballer in Folge. Deshalb beunruhigt der derzeitige Tabellenplatz die Verantwortlichen der HSG Neuenburg/Bockhorn nicht. In allen drei ausgetragenen Auswärtsspielen enttäuschten die Südfriesländer nicht und zeigten stets gute Leistungen. Zweifelhafte Endscheidungen der Schiedsrichter in zwei Spielen, ließen einen anderen Ausgang der Spiele nicht zu. Trotzdem gucken die Frosch-Schützlinge nach vorn. Trainer Bernd Frosch hat seine Mannschaft intensiv auf dieses Spiel vorbereitet und neue Erkenntnisse, bezüglich der Stabilität seiner Mannschaft, in den letzten Trainingseinheiten gewonnen. Die junge Neuenburger Mannschaft hat nach vier Spielen, dass nötige Selbstvertrauen, um dem Meisterschaftsfavoriten Paroli zu bieten. Somit werden die Zuschauer eine spannende Auseinandersetzung in der Sporthalle des Schulzentrums zu sehen bekommen.

   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.