Hygienekonzept  

   

Sponsor GVO Versicherung

   

   

   

Bericht: SG Friedrichsfehn/Petersfehn - 1. Herren

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details
Landesklasse Weser-Ems Nord Herren
SG SV F-fehn./TuS P-fehn - HSG Neuenburg/Bockhorn 29:20 (17:11)
 
Verletzungspech bei der HSG
 
Wie auch schon in der letzten Partie konnte Trainer Bernd Frosch nur mit einem geschwächten Kader am letzten Samstag in die Heinz zu Jührden-Halle in Edewecht anreisen. Mehrere Stammspieler fehlten verletzungsbedingt, sodass Trainer Frosch das Team um Ronny Semler, der beruflich lange Zeit aussetzen musste, Janik Irps-Borchers und Julian Brüning aus der 2. Herrenmannschaft verstärken konnte. Alle drei waren wichtig, um überhaupt eine spielfähige Mannschaft zu stellen.
 
Von Anfang an fehlte der Zugriff in der Abwehr und somit kam SG FriPe in der Anfangsphase durch einfache Aktionen immer wieder zu leichten Toren. Auf der anderen Hallenhälfte musste sich  Mannschaftsführer Jochen Silk mit seinem Team die Tore schwer erkämpfen und so setzten sich die Gastgeber nach ein paar Spielminuten stetig weiter ab. Auch die Anzahl der vergebenen Chancen auf Neuenburger Seite war der Grund für den Halbzeitstand von 17:11.
 
In der Kabine hat Trainer Frosch die richtigen Worte gefunden und wollte so sein Team aus dem kleinen Tief herausholen. Ohne Seitenwechsel ging es dann in die zweite Hälfte. Die HSG stand besser in der Abwehr, doch im Angriff wollte der Knoten einfach nicht platzen. „Wir haben heute einfach nicht gut getroffen und haben viele Würfe vergeben. Entweder waren’s die starken Torhüter der SG oder der Pfosten, die unsere hart erspielten Torchancen verhindert haben. Wenn wir die 15 Dinger rein machen, hast du auch ne ganz andere Dynamik im Spiel“, so Ronny Semler.
 
Unterm Strich war die SG Friedrichsfehn/Petersfehn die bessere Mannschaft und gewann verdient mit 29:20 und so ging es ohne Punkte zurück nach Friesland. „Das Spiel hat uns einfach gezeigt, woran wir noch arbeiten müssen, haken es ab und freuen uns auf nächsten Samstag in heimischer Halle auf den Tabellenführer VfL Oldenburg.“, zieht Finn Ahrens die positiven Schlüsse.
Die HSG Neuenburg/Bockhorn hat am nächsten Samstag großen Heimspieltag mit Hallensprecher und Vorstellung der neuen Trikotserie. Los geht es am 27.11.2021 ab 14.30 Uhr.
 
Es spielten: Lars Buschmann, Jonas Reuter (2), Devin Guenster (4), Janik Irps-Borchers, Ronny Semler, Jochen Silk (4/2), Tobias Kache (2), Julian Brüning (2), Niclas Bredehorn, Konstantin Pawils (2/1) Finn Ahrens (4).
   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.