Sponsor GVO Versicherung

   

   

Bericht: 1. Herren - BV Garrel

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

Landesklasse Weser-Ems Nord Herren
HSG Neuenburg/Bockhorn – BV Garrel 41:15 (21:09)

Mehr als nur Wiedergutmachung betrieben haben die Landesklassen-Herren der HSG Neuenburg/Bockhorn in ihrem Heimspiel gegen den Tabellenletzten BV Garrel. Von Anfang bis Ende bestimmten die Neuenburger das Spielgeschehen und ließen den Gast Null Chancen. Durch diesen Sieg und der gleichzeitigen Niederlage des TS Hoykenkamp stürmen die Südfriesländer wieder auf Tabellenplatz eins in der Landesklasse Nord.

Nachdem man das Spiel in der Vorwoche verlor sollte unbedingt ein Heimsieg her und dazu hatte Trainer Frosch wieder große Auswahl. Nur wenige Spieler fehlten. Neben Konstantin Pawils, welcher aus privaten Gründen fehlte, waren es nur die Verletzten Jonas Michael, Stefan Thunemann und Henning Wuttke, welche nicht spielen konnten. Arne Boer setzte erneut aus, um sich nicht festzuspielen, damit dieser die 2. Herrenmannschaft noch unterstützen kann. Dafür half Lukas Engel aus der 2. Herrenmannschaft gerne aus, was zu einem breiten 13er-Kader führte.

Keine zehn Minuten waren gespielt und es war schon klar, wohin diese Reise gehen wird. Die Neuenburger Defensive stand äußerst kompakt und die Gäste hatten keine Idee dieses Bollwerk zu überwinden. Zahlreiche Tempogegenstöße auf Seiten der Neuenburger führte zu einem Schnellen 6:1. Die Neuenburger ließen nicht locker, eroberten zahlreiche Bälle und überrannten den Gegner nach Belieben. Beim 14:4 nach 19 Minuten hatte man bereits die erste Zehn-Tore-Führung erzielt. Vor allem Devin Guenster zeigte sich an diesem Tag mehr als nur Treffsicher und verwandelte nach Belieben. Am Ende war er mit 13 Toren bester Schütze in einem Spiel in dem alle Neuenburger sich äußerst treffsicher zeigten und beinahe jeder Wurf als Erfolg verbucht werden konnte. Die Neuenburger konnten hier bereits munter durchwechseln, und alle Spieler machten genau da weiter, wo die vorherigen bereits angefangen haben. Bälle erobern, Tore werfen, Vorsprung ausbauen. Auch, wenn der Gegner durch einige Nachlässigkeiten in der Defensive nun doch zu dem einen oder anderen Tor mehr kam, so war die Frage des Sieges beim Halbzeitstand von 21:09 für die HSG bereits geklärt.

In der zweiten Halbzeit hoffte man nun da weiter zu machen, wo man vorher aufgehört hatte und zur Freude des Trainer Frosch, machten seine Schützlinge genau das. Mit einer 5:1-Serie, gefolgt von einer 8:1-Serie hatte man zwischenzeitlich auf 34:10 erhöht und schickte sich an einen Kantersieg zu landen. Die Gäste fiel über die gesamten 60 Minuten kein passendes Rezept gegen die Neuenburger Defensive ein, so dass die Neuenburger am Ende mit 41:15 den höchsten Saisonsieg feiern konnte und sich danach auch über die Niederlage des Tabellenführers TS Hoykenkamp freuen konnte. Damit gehen die Südfriesländer als Tabellenführer in das kommende Spiel bei der SG Friedrichsfehn/Petersfehn.

Fazit: Man kann hier durchaus von einem perfekten Spiel sprechen, auch wenn der Gegner es den Neuenburgern sehr leicht gemacht hat.

Spielfilm: 3:1 (5. Min), 6:1 (10.), 11:4 (15.), 14:4 (20.), 18:7 (25.), 21:9 (Halbzeit), 25:9 (35.), 29:10 (40.), 34:11 (45.), 35:13 (50.), 37:15 (55.), 41:15 (Endstand).

Die Neuenburger spielten mit: Lars Buschmann und Harald Niesel im Tor, Jonas Reuter (6), Simon Carstens (7), Devin Guenster (13), Lukas Engel (3), Bernd Bohlken (3), Jochen Silk (2), Tobias Kache (1), Fiete Wuttke (4), Niclas Bredehorn (1), Finn Ahrens, Nils Stulke (1).

   

   

Pfingstturnier 2020 - Jetzt anmelden!  

   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.